Filderkraut

  • 1 kg Sauerkraut
  • 150 g gerauchter Bauchspeck
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Schweineschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Wachholderbeeren
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • Zucker
  • etwas Wasser oder Brühe
  • 100 ml Weißwein

Kleingeschnittene Zwiebel und Bauchspeck mit dem Schmalz goldbraun anbraten, das gezupfte Sauerkraut und die Gewürze dazugeben, mit Wasser oder Brühe aufgießen.

1- 1 1/2 Stunden zugedeckt kochen. Falls nötig Wasser oder Brühe nachgießen. Das Kraut sollte ziemlich weich sein. Zum Schluß den Weißwein zugeben und mit etwas Zucker abschmecken. Wer das Kraut lieber sehr sauer mag, kann noch etwas Weißweinessig dazugeben.

Filderkraut gibts in Schwaben auch als Sauerkraut zu kaufen. Die Bezeichnung Filderkraut darf nur Spitzkohl aus der Gegend südlich von Stuttgart tragen, den sogenannten Fildern.

Hier kann man Näheres dazu nachlesen

 

Dieser Beitrag wurde unter Schwäbische Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.