Saure Kartoffelrädle

  • 1 kg festkochende Kartoffel
  • 40 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 3/4 l Fleischbrühe, stark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • Petersilie
  • 2-3 El Essig
  • 1/2 Glas Weiswein (wer mag)

Die Kartofeln schälen, in feine Rädle schneiden und knapp garkochen. Abgiessen und in eine vorgewärmte Schüssel geben.
Aus Butter und Mehl eine helles Einbrenn machen, mit der Fleischbrühe aufgiessen, Gewürze und Essig dazugeben und circa 20 Minunten langsam köcheln.

Die Soße durch ein Sieb in den Topf giessen,Kartoffelrädle dazugeben, evtl. den Wein unterrühren und nochmals langsam erwärmen. Wenn Wein dazu gegeben wurde, nicht mehr kochen. Mit gehackter Petersilie servieren.

Man kann die Kartoffelrädle als vegetarische Variante auch mit Gemüsebrühe kochen und einen Salat dazu reichen.

Dazu passt auch ein schönes Siedfleisch, also gekochtes Rindfleisch.

Dieser Beitrag wurde unter Schwäbische Rezepte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.