Neuroleptika und Demenz

Der deutsche Bundestag hat am   29. Juni 2012 das sogenannte Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG) verabschiedet.
In wesentlichen Teilen ist es  am 30. Oktober 2012 in Kraft getreten, weitere Regelungen zum 1. Januar 2013. Damit sind nun alle Regelungen des  PNG in Kraft.
Der jetzige Beitragssatz zu Pflegeversicherung beläuft sich nun auf 2,05 %.

Es ist ein kleiner Ansatz um etwas zu verbessern, aber leider nur ein kleiner.
Warum wird in den Minutenlisten (fürchterlicher Terminus) für die Pflege keine Zeit für Gespräche und Zuwendung aufgeführt? Gehört dies nicht zu einer umfassenden Pflege, die ja auch zu Recht gefordert wird, dazu?

Um Demenzerkrankte zu pflegen und in ihrer Krankheit zu begleiten braucht man Zeit, nicht nur für Roilettengänge, anziehen und dergleichen, sondern vorallem für Gespräche und Zuwendung. Dies muss endlich in den Katalog aufgenommen werden.

Erst dann wird eine Ruhigstellung mit Neuroleptika als Dauermedikation nicht mehr nötig sein.

Es gibt eine gute Dokumentation die sich endlich auch mal die Politiker ansehen sollten. Dokumentation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.