Gewürze B

Bärlauch Blüte

Basilikum

Basilikum

Pflanzenart:
Lippenblütler

Anbaugbiete:
großteils subtropische Gebiete, Freiland und Gewäschshaus, Topf und Boden, bei uns nicht winterhart

Verwendung:
Blätter, frisch oder getrocknet

Salate, Tomaten, Tomatensossen, Mozarella, für Pesto

 

Bärlauch

Bärlauch
uschi dreiucker/pixelio.de

Pflanzenart:
Allium, verwandt mit Schnittlauch, Knoblauch, Zwiebel

Anbaugebiete, Vorkommen:
Der Bärlauch kommt in fast ganz Europa mit Ausnahme der immergrünen, mediterranen Region sowie der ungarischen Tiefebene bis nach Nordasien (Kleinasien, Kaukasus)von Meereshöhe bis in 1900 Meter Höhe (Voralpen) vor.
Gerne wächst er in schattigen feuchten humusreichen Auwäldern und unter Sträuchern und an Bächen. In Deutschland wächst er vor allem im Süden.

Verwendung:
Die Pflanze ist zwar komplett essbar, genutzt werden aber vorwiegend die Blätter, oft auch mit den Stängeln, frisch als Gewürz, für Saucen und Dips, für Kräuterbutter und Pesto.
Auch als Gemüse für die Frühjahrsküche.

Vorsicht sollte man beim Sammeln walten lassen. zu oft werden Bärlauch und Maiglöckchen mit einander verwechselt.

Maiglöckchen sind sehr giftig, es besteht Lebensgefahr.

Maiglöckchen
Astrid Götze-Happe / pixelio.de

Bohnenkraut

Bohnenkraut / uschidreiucker/pixelio.de

 

Anbaugebiet, Vorkommen:
Ungefähr 12 Arten kommen in Europa vor. Vorwiegend Türkei , Kaukasus, Iran.
Es wird unterschieden in Sommer- und Winter-Bohnenkraut.

Verwendung:
Eintöpfe,Kartoffelsuppe, Bohnengemüse, Grüne Bohnen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.